Machen Sie eine Autoreise in Europa... präsentiert von HoGaTourS GmbH
  *Home*    *Impressum*    *Datenschutz*    *AGBs*    *Eurorechner*    *Verkehrsrecht*    *Tages-Tipps*    *Wochen-Tipps*    *zur Landkarte*
Hotels in Spanien:
Autoreise.de >> Spanien >> Großstädte/Infos
BARCELONA >>Reiseangebote
BarcelonaBarcelona hat die anziehende Atmosphäre einer Hafenstadt. Ungeniert und mit viel südlichem Charme mischen sich hier Kunst und Kitsch, Eleganz und Dekadenz, Geschäftigkeit und Müssiggang. Langweile kommt jedenfalls keine auf! Die 2-Millionen Metropole, die auf eine mehr als 2000-jährige Geschichte zurückblicken kann, präsentiert sich heute dem Besucher als urbanes Museum im Spannungsfeld zwischen Tradition und Fortschritt.

Verantwortlich dafür sind zwei großangelegte städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen. 1860 führt man unter dem Namen "L'Eixample" die erste Modernisierung für die aus allen Nähten platzende Handelsmetropole durch. Charakteristische Merkmale sind ein gitterartig angelegtes Straßennetz mit abgeschrägten Ecken sowie die Übernahme stilbildender Elemente des Modernisme, der katalanischen Variante des Jugendstils. Das berühmteste Bauwerk dieser Epoche ist Antoni Gaudís "Casa Milá", im Volksmund spöttisch Steinbruch genannt.

Miro Museum Zuviel an Sehenswertem gibt es in Barcelona: von der "Sagrada Familia", der unvollendeten Kathedrale von Gaudí, über das "Pueblo Espanol", das "Spanische Dorf" mit Nachbildungen von charakteristischen Bauwerken aus ganz Spanien, zum äußerst interessanten Marinenmuseum. Auch ein Besuch des Picasso- oder des Mirómuseums lohnt sich auf jeden Fall, oder folgen Sie auf den Spuren, die der geniale Architekt Gaudí in der katalonischen Metropole hinterlassen hat.

Am Vormittag geht es auf den Blumen- und Vogelmarkt an den Ramblas. Aber auch am Abend sind die Ramblas vom Leben erfüllt. Gegessen wird spät, und die Nächte geniesst man bis um fünf oder sechs in der Früh, in unzähligen Bars, Clubs, Discos und Variétés.



MadridMADRID >>Reiseangebote
Wenig deutete im 9. Jh. darauf hin, dass Europas höchstgelegene Hauptstadt einmal eine exponierte Stellung einnehmen sollte. Die arabische Gründung stand als unbedeutendes Dorf im Herzen Kastiliens jahrhunderte lang im Schatten Toledos, bis Philipp II. im Jahr 1561 gegen viele Widerstände hier seinen neuen Regierungssitz errichtete. Heute ist sie eine moderne und aktive 3-Millionen-Stadt, die als eine der lebendigsten und liberalsten Städte Europas gilt.

Madrid ist wie ein Flamenco, traditionell und aktuell zugleich. Die Geschichte Madrids wurde in den Bars, den Bodegas und Cafés gemacht. Hier ist alles im Fluß, in Bewegung. Nicht nur Touristen entdecken die Stadt, sondern auch Künstler, Intellektuelle und Kreative aller Art. Die Szene reicht von Musik über Theater, Mode und Film bis zur Malerei.
Neben alten Bauten mit großer geschichtlicher Bedeutung sind in Madrid moderne Gebäude entstanden. Die Stadt setzt sich aus verschiedenen Kernen zusammen, die sich zum Teil deutlich von einander unterscheiden. So gibt es das Madrid der Österreicher, der Bourbonen, des Goyas und das des Prado-Museums.

Außerhalb von Madrid, in der Sierra de Guadarrama, befindet sich das neben der Alhambra bekannteste Bauwerk Spaniens: El Escorial. Hier bleibt ein gewisser Gigantismus nicht verborgen. Der Bauplan von Philipp II. 1563 in Auftrag gegebenen Anlage, die heute als Kloster, Grabstätte und Museum genutzt wird, gleicht einem Bratrost und erinnert an das Instrument, mit dem der Hl. Lorenzo gemartert wurde. State Departement, Pentagon und Weißes Haus in einem - vom ausgehenden 16. Jh. an war der Escorial das Nervenzentrum eines Reiches, in dem die Sonne niemals unterging. Der zyklopenhafte Granitbau ist Symbol königlicher Allmacht und Ausdruck des monomanisch-religiösen eifers des "Schreibtischkönigs" Philipp II.

Abwechslung wird in Madrid überhaupt groß geschrieben! Nach Besichtigungen des Prado, Palacio Real oder am Wochenende des Flohmarktes (Rastro), schalten Sie einen Tapas-Halt auf der Plaza Mayor, auf einer der schönsten spanischen Plätzen, ein. Nachmittags besuchen Sie Kunstsammlung der Thyssen-Bornemisza-Stiftung. Am Abend dann flanieren Sie an der Puerta del Sol, bevor es auf gastronomische Entdeckungsreisen geht. Schließlich folgt das Nachtprogramm... Von Jazz über Rock, Discos, Flamenco, Zirkus bis zu Cabaret und Konzerten steht alles zur Wahl! Es scheint, als ob die Madrilenen das Leben in vollen Zügen zu geniessen verstünden! Von morgens früh bis spät in die Früh. Lassen Sie sich von der guten Atmosphäre, Belebtheit und Lebensfreude anstecken... Hier fühlt sich niemand fremd. Diese Stadt hat es verstanden, stets ein Brennpunkt der Sympathie und Freundlichkeit zu sein.



Allgemeine Fragen an Ihren Reiseberater für Spanien

[ AGBs | Impressum | Disclaimer | Datenschutz ]
Diese Seite wurde erstellt vom Online-Reisebüro HoGaTourS GmbH Str.-Nr. 30062/55868 - Registergericht und Sitz in Bruchsal, Nr.: HRB 231632,
Geschäftsführer J.H.G. Beutner, lic.rer.pol. - © HGTS, Designed by d-sign.co.za